Regionalgruppe Dresden

Eine Blühwiese für Gorbitz

22. September 2022 | Lebensräume, Naturschutz, Praktischer Naturschutz

BUND Dresden | Benjamin Zenke

Im Rahmen des Projektes „Multifunktionaler Biotopverbund für Dresden“ fand am Samstag den 17. September eine Mitmachaktion im Stadtteil Gorbitz statt. In Kooperation mit der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Wohnen in Dresden (WiD) wurden auf den Flächen am Thymianweg 22 und 22a eine Blühwiese eingesät. Ein Duzend Freiwillige und Kinder halfen dem Projektteam bei den Arbeiten.

Das Projekt Multifunktionaler Biotopverbund widmet sich konzeptionell dem Thema Blühwiesen. Als Element der grünen Infrastruktur einer Stadt stellen Blühwiese einen wertvollen Lebens- und Nahrungsraum für Insekten dar. Diese wiederrum sind wichtiger Bestandteil des Nahrungsnetzes. Blühwiesen sind somit auch Bestandteil eines Grün- und Biotopverbunds oder können als Trittstein von Tieren genutzt werden.

Wie Blühwiesen angelegt werden, was dabei zu beachten ist und welche Kosten und Pflegemaßnahmen draus resultieren, wird in einer Handreichung gebündelt festgehalten. Dadurch sollen verschiedene mögliche Nachahmer animiert werden eine Blühwiese anzulegen. Auf der Fläche am Thymianweg wird diese auf einer Pilotfläche dargestellt.

Die Wohnungsbaugesellschaft WiD hatte in ihren Planung für die Neubauten am Thymianweg Blühwiesen festvorgesehen. Aufgrund von mangelhaftem Saatgut und einem sehr trocknen Frühjahr, wuchs diese jedoch nur spärlich. Durch eine Bearbeitung der Flächen durch den BUND und eine Nachsaat konnten die Flächen aufgewertet werden. Im Vorfeld wurden Beikräuter entfernt und mit der Motorsense gemäht. Am Samstag wurde das Mahdgut entfernt und der Boden gelockert. Anschließend wurde das regionale, zertifizierte Saatgut ausgebracht und anschließend leicht festgetreten. Beim Saatgut handelt sich um eine Mischung ein- und mehrjähriger Blumen und Gräser, die den Insekten ein ganzjähriges und langfristiges Nahrungsangebot bieten sollen.

Der BUND Dresden bedankt sich bei allen Freiwilligen und beobachtet die Entwicklung am Thymianweg mit großem Interesse. Vielen Dank auch an die WiD Dresden, die mit der Bereitstellung und Pflege der Fläche das Projekt tatkräftig unterstützt.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb