Regionalgruppe Dresden

Kurzfilm: "Was ist klimafreundliche Ernährung?"

12. Oktober 2021 | Nachhaltigkeit, Landwirtschaft

Das Projekt Food for Future hat Produzent*innen gefragt: was ist nachhaltige Ernährung? Dafür haben wir 6 Orte besucht und Menschen befragt, die Lebensmittel herstellen.

©BUND Dresden

Das Projekt Food for Future hat sich umgehört und viele Menschen und Initiativen in der Region Dresden entdeckt, die sich mit diesem Thema beschäftigen.  Zusammenhänge zwischen Klimabilanz, Flächenverbrauch, Treibhausgasemissionen sowie Ressourcenverbrauch werden nur selten hergestellt. Aber gerade bei der Ernährung kann jeder etwas tun. Jeder Schritt trägt einen Teil zu einer nachhaltigen Lebensweise bei. Packen wir’s an!

Im Supermarkt sind viele Obst- und Gemüsesorten das ganze Jahr über zu finden. Dazu werden sie aber aus allen Teilen der Erde extra zu uns gebracht, was sehr viel CO2 produziert. Kaufen wir hingegen Lebensmittel dann, wenn sie auf den Feldern der Höfe und Gärtnereien aus der Region wachsen, wird CO2 eingespart – das ist gut fürs Klima, für die regionale Wertschöpfung und für die Gesundheit!

Die Protagonisten aus dem Film sind:

Hier können Sie sich den Film anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=ZJaUzrHJkz8 

Das Projekt Food for Future bietet darüber hinaus Online-Kochkurse an. Außerdem findet ein BUNDwissen zum Thema Alltagstipps zu nachhaltiger Ernährung statt. Hier finden sie mehr Informationen dazu:

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb