Regionalgruppe Dresden

Pflegeeinsatz am Himmelsbusch

16. Mai 2020 | Naturschutz

© BUND Dresden

Mit allerlei Werkzeug im Gepäck traf sich am 16. Mai ein kleiner Trupp aus BUND-Mitarbeitenden und freiwilligen Helfer*innen am Himmelsbusch in Radebeul. Dort befindet sich ein alter Steinbruch, der Heimat für viele wärmeliebende, gefährdete Pflanzen- und Tierarten ist. Jedes Jahr aufs Neue breitet sich das angrenzende Waldstück mit kleinen Ahorn-, Robinien- und Eichensprösslingen auf dem Steinbruch aus und auch Brombeer- und Himbeersträucher beginnen, die Fläche zuzuwuchern.

Um Pflanzenarten wie der Gewöhnlichen Pechnelke, dem Hügel-Klee und der Gelben Skabiose, aber auch Tierarten wie der Schlingnatter, dem Segelfalter und dem Bläuling das Leben am Steinbruch weiterhin zu ermöglichen, packten alle mit Sense, Hacke und Astschere an und begannen gemeinsam, das Areal zu entbuschen.

Die außergewöhnliche Atmosphäre zwischen Steinbruch und Weinbergen und das schöne Wetter taten das Übrige, um den Pflegeeinsatz zu einem tollen Aktiv- und Natur-Tag zu machen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmenden und möchten den nächsten Einsatz auf der Streuobstwiese in Radebeul am 23. Mai erwähnen, sei dabei und helfe mit, die Natur zu schützen!

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb