Regionalgruppe Dresden

Pflegeeinsatz Himmelsbusch: Den Brombeeren an den Kragen!

13. November 2021 | Praktischer Naturschutz

Der BUND Dresden betreut mehrere Pflegeobjekte. Praktischer Naturschutz ist uns wichtig, da so seltene Tier- und Pflanzenarten, die unverzichtbar für funktionierende Ökosysteme sind, erhalten werden können.

© BUND Dresden

Bis zum Einbruch der Dunkelheit haben wir am Samstag, 13.11. in Radebeul am Steinbruch Himmelsbusch gesenst und entbuscht. Zusammen mit neun Freiwilligen der Firma VSB Energy wurden die wertvollen Lebensräume an der Felswand von Brombeeren und Robinien befreit. So können auch in Zukunft seltene und konkurrenzschwache Arten dort wachsen. Die Wiese unterhalb der Felswände haben wir mit der Sense gemäht. Durch mehrmalige Mahd sorgen wir dafür, dass die Wiese wieder artenreicher wird. So finden die vorkommenden Wildbienen, wie die stark gefährdete Schwarzbeinige-Körbchensandbiene, in Zukunft eine höhere Vielfalt an Blühpflanzen vor. Seit 2013 pflegt der BUND den Steinbruch regelmäßig und besonders die Flächen in der Nähe der Abbruchkante bekommen ihren Trockenrasencharakter zurück.

Vielen Dank an alle helfenden Hände und wir freuen uns auf das nächste Mal!

Mehr zum praktischen Naturschutz

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb