Regionalgruppe Dresden

Citizen Science-Projekt „FLOW“!

Aktion

©iDiv Halle-Jena-Leipzig

Wolltet ihr schon immer in einem Bach stehen und die Gewässergüte messen und ihn auf Pestizide und Schwermetalle untersuchen? Dann seid ihr bei uns genau richtig!

Am 10. Juli bekommen wir Besuch von dem Umweltmobil Sachsen. Gemeinsam mit Forschenden des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) aus Leipzig schauen wir uns im Rahmen des Citizen Science Projektes „FLOW“ unsere geliebte Prießnitz mal genauer an. Wir werden u. a. die Gewässerstruktur bewerten, chemisch-physikalische Analysen durchführen und außerdem die im Gewässer vorkommenden Lebewesen bestimmen. Die Aktion richtet sich an Erwachsene, Studenten, Jugendliche und Familien!

Wir treffen uns am Samstag, den 10 Juli, um 10 Uhr direkt an der Messstelle an der Prießnitz bei der Todbrücke (die Koordinaten sind: 51.109626, 13.791759). Am Besten erreicht ihr die Messstelle, wenn ihr mit der Straßenbahn 7 oder 8 bis zur Haltestelle "Zur neuen Brücke" oder mit der S-Bahn zur Haltestelle "Dresden-Klotzsche" fahrt. Von dort aus sind es dann nur noch ca. 15 Minuten zu Fuß zur Brücke.  Die Aktion wird gegen 16 Uhr zu Ende sein.  Außer Wetterfester Kleidung, einen Mundschutz, was zu schreiben, Verpflegung für einen Tag und einem Handy braucht ihr nichts!

Falls Ihr Interesse habt, bei diesem Projekt teilzunehmen, dann meldet euch bitte bis spätestens 10. Mai per Mail an naturschutz(at)bund-dresden.

 

Was genau kommt dann auf euch zu?

Nach einer kurzen Einführung und einem Training über die Messmethoden und Messgeräte geht es los. In Teams aufgeteilt, werden wir die Strukturgüte, die chemische und physikalische Zusammensetzung der Prießnitz untersuchen. Beispielsweise werden wir den Nitratgehalt, Phosphat-Gehalt, Chloridgehalt, den pH-Wert, die Ionenleitfähigkeit und den Sauerstoffgehalt messen. Ein anderes Team beschäftigt sich mit den Lebensgemeinschaften im Bach und untersucht das Vorkommen von Kleinstlebewesen, wie Libellenlarven etc.

Die Daten werden danach in eine große Datensammlung eingetragen und ausgewertet. In dieser Karte sind schon die ersten Ergebnisse aus dem letzten Jahr eingetragen.

Noch Fragen? Dieser Film gibt euch einen kleinen Einblick von unserer Aktion: https://www.youtube.com/watch?v=WAuZ_qWL6Rs

 

Hintergrund

Insbesondere die Gewässergüte von kleineren Bächen ist in Deutschland noch so gut wie nicht untersucht. Erste Messungen des Deutschen Zentrums für integrative Biodivitätsforschung (iDiv) aus Halle-Jena-Leipzig zeigen, dass die Gewässerqualität in unseren Bächen in einem sehr schlechten Zustand sind. Es ist daher wichtig, durch wissenschaftliche Datenerhebungen diese Gewässerqualität aufzudecken, um diese an die Umweltämter, die Politik und die Institute heranzutragen.

Mehr Details zu dem Citizen Science Projekt „FLOW“ findet ihr unter www.idiv.de/flow .

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

10. Juli 2021

Enddatum:

10. Juli 2021

Uhrzeit:

10 - 16 Uhr

Ort:

Dresden, Todbrücke an der Prießnitz

Bundesland:

Sachsen

BUND-Bestellkorb