Regionalgruppe Dresden
 (BUND Dresden)

Station 1: Pirnaischer Platz

Standort

Unsere Tour beginnt auf dem Pirnaischen Platz, einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt Dresdens.

Zwischen der Altstadt im Westen und dem berühmten, jetzt leerstehenden, 14-geschossigen Wohnhaus aus den 60er Jahren im Osten wird hier die Geschichte Dresdens wie kaum irgendwo sonst vereint. Der Pirnaische Platz entstand 1821, als das hier stehende Stadttor abgerissen wurde.

Sonst gibt es hier Fußgänger*innen, parkende Autos und Straßenbahnen ohne Ende, aber die aktuelle Situation gibt uns die Möglichkeit genauer einen Blick auf die Natur um diesen wichtigen urbanen Punkt herum zu werfen.
 

Aufgabe

Schaut euch 5 Minuten auf dem Platz um und nehmt das Leben um euch herum wahr:

Was fällt euch auf?

Welche und wie viele Pflanzen seht ihr?

Wie schaffen es die Bäume, Sträucher, Kräuter und Gräser in diesem Umfeld leben zu können?
Seht ihr Tiere?

Was für Arten könnt ihr entdecken und wie verhalten sich diese?

 

Wegweiser

Wenn ihr fertig seid, lasst die Altstadt hinter euch und nehmt den Fußgängerüberweg an der Kreuzstraße über die erste Bahn der St. Petersburger Straße in Richtung der Skate-Halfpipe.

Auf der Grüninsel zwischen den Fahrbahnen der St. Petersburger Straße halten wir um einen Blick auf den Grünstreifen werfen, denn auch hier gibt es Spannendes zu entdecken.

 

 

 

 

BUND-Bestellkorb