Regionalgruppe Dresden

Erste Mahd mit Elbblick

30. Juni 2022 | Praktischer Naturschutz

BUND Dresden

Am Samstag, den 25.06.2022, senste der BUND Dresden das erste Mal die neue Pflegefläche am Elberadweg in Radebeul. In malerischer Kulisse gab der Naturschutzexperte, Stefan Escher, der vierköpfigen Gruppe eine Einführung ins Sensen und erzählte über den Illyrischen Hahnenfuß, welcher auf der Roten Liste der gefährdeten Pflanzenarten Deutschlands als stark gefährdet eingestuft wird. Durch die Pflegemaßnahmen und die schonende Handmahd wird dieser auf der Fläche aktiv geschützt.

In der Landschaft direkt am Wasser und bei schönem Wetter schwang die Gruppe ihre Sensen über die Elbwiesen. Zudem wurden Robinien und andere Neophyten weggeschnitten, um den Offenlandcharakter der Fläche zu bewahren und einer Verbuschung und Verwaldung der Wiese vorzubeugen. Somit schuf die Gruppe ideale Bedingungen für den Fortbestand und die weitere Verbreitung des Illyrischen Hahnenfußes. Es war ein schöner und erfolgreicher Tag und der BUND Dresden freut sich sehr auf weitere Einsätze direkt an der Elbe!

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb