Regionalgruppe Dresden

In unseren Arbeitsgruppen organisieren sich Ehrenamtliche und gestalten die vielfältige Arbeit des BUND Dresden aktiv mit. Sie bringen sich mit ihren Interessen und Kompetenzen ein und bereichern damit die Arbeit unseres Umweltschutzverbandes.

Ehrenamt braucht verlässliche Koordination

Jetzt für eine Koordinationsstelle spenden

BUND-Newsletter abonnieren!

AG Naturschutz

Eine Menschengruppe hockt mit Kletterhelmen auf dem Kopf auf einer Wiese in unserem Kalksteinbruch in Hammerunterwiesenthal und hört Stefan Escher zu, wie er ihnen den seltenen bitteren Enzian zeigt. BUND Dresden

Der Praktische Naturschutz ist seit vielen Jahren ein Schwerpunkt des BUND Dresden. Bei regelmäßigen Pflegeeinsätzen mähen helfende Hände das Gras schonend mit der Sense, entbuschen Wiesenlandschaften, schneiden Bäume zurück und tragen somit aktiv zum Erhalt bedrohter Arten und wichtiger Biotope bei. Die Flächen des BUND Dresden sind unter anderem auf dem Dresdner Heller, eine Streuobstwiese in Radebeul sowie verschiedene Steinbrüche und Bergwiesen im Erzgebirge. Über konkrete Pflegemaßnahmen hinaus organisiert die AG unterschiedlichste Aktionen. So fanden bereits Fachvorträge zu Themen wie Erkennung und Merkmale verschiedener Biotoptypen statt oder zum Lebensraum Streuobstwiese. Auch Müllsammelaktionen, beispielsweise zur Beseitigung des Böller-Mülls nach Silvester, werden von der Gruppe geplant und durchgeführt.

Komm zu einem unserer AG-Treffen und trage damit aktiv zum Naturschutz in und um Dresden bei – Wir freuen uns auf dich!

Nächste Termine

 

Ansprechpartnerin AG Naturschutz

Jenny Förster


Kamenzer Straße 35 01099 Dresden E-Mail schreiben Tel.: 0351 275 14800

Initiativenübergreifende AG Wärmewende

Dresden klimaneutral warm – Gemeinsam für eine schnelle Wärmewende! Dresden steht vor dem Ziel und der Herausforderung, schnell klimaneutral zu werden. Dies ist eine Frage von Generationengerechtigkeit, globaler Gerechtigkeit – und dessen, ob Dresden sich als lebenswerter Ort fit für die Zukunft macht. Wenn man sich die aktuellen Treibhausgasemissionen Dresdens ansieht, wird deutlich, dass der Bereich Wärmeversorgung den größten Anteil ausmacht. Zeit, aktiv zu werden.

Vom BUND angestoßen hat sich nach einer Veranstaltung die initiativenübergreifende AG Wärmewende gegründet. Beteiligt sind neben dem BUND Dresden u. a. Fridays und Parents for Future, Dresden Zero, Greenpeace und die TU-Umweltinitiative tuuwi. Die AG hat sich zum Ziel gesetzt, die kommunale Wärmeplanung – und ganz zentral auch die Dekarbonisierungsstrategie der SachsenEnergie im Bereich Wärme – kritisch zu begleiten. Wärmepumpen, Solarthermie, Müllverbrennung, Fernwärmenetz, Wasserstoff – dies sind Schlagworte für die aktuellen Themen.

Wenn auch Du Dich für das Thema Wärmewende interessierst und Dich in der AG einbringen möchtest, dann schreib uns eine E-Mail an info(at)bund-dresden.de.

AG Stadtpolitik (pausiert)

Eine Gruppe von etwa zehn Menschen läuft auf einer Straße in der Dresdener Neustadt. Sie tragen Fahnen der BUNDjugend und ein Plakat, auf dem steht: Mit Abschalten war nicht euer Hirn gemeint. BUND Dresden

Derzeit pausiert die AG Stadtpolitik, es können aber dennoch einzelne, einmalige Aktionen stattfinden. Bei Interesse bitte per E-Mail an info(at)bund-dresden.de melden.

Die AG Stadtpolitik begleitet umweltrelevante politische Vorgänge in Dresden. Das bedeutet, dass Anträge und Beschlussvorlagen des Dresdner Stadtrates gemeinsam hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf Umweltauswirkungen und mögliche Naturzerstörungen analysiert und bewertet werden. Das betrifft vor allem den Ausbau von Straßen, die Planung neuer Gebäude und die Umgestaltung von Grünanlagen. Zudem schreibt die AG Pressemitteilungen und organisiert bei Bedarf politischen Protest oder andere Veranstaltungen wie Vorträge oder Podiumsdiskussionen. Ziel ist es, Bürger:innen über die Umweltauswirkungen stadtpolitischer Vorgänge aufzuklären und die Positionen von Umweltschützer:innen mehr in den öffentlichen Fokus zu rücken. Ein weiterer aktueller Schwerpunkt ist der Ausbau der A4 und dessen Folgen für die Stadt Dresden. Wer kommunalpolitisch mitmischen möchte und Dresden nachhaltiger und umweltbewusster machen will, ist hier genau richtig!

Ansprechpartner AG Stadtpolitik

Portrait des Vorsitzenden Martin Ahlfeld

Martin Ahlfeld


Kamenzer Straße 35 01099 Dresden E-Mail schreiben Tel.: 0351 275 14800

AG Beteiligungsverfahren

Blätter von verschiedenen Stellungnahmen liegen auf einem Tisch. BUND Dresden

In der AG Beteiligungsverfahren werden alternative Handlungsmöglichkeiten und Planungsvarianten zu Bauvorhaben und Fachplanungen diskutiert. Der BUND bringt sich als Sprecher für Natur und Umwelt in die Öffentlichkeitsbeteiligung von Planungsverfahren ein. Dabei bringen die Ehrenamtlichen ihr verschiedenes fachliches oder ortskundiges Wissen und ihre Erfahrung zusammen und erarbeiten gemeinsam umweltfachliche Stellungnahmen.

Mit dem Verfassen von Stellungnahmen hat der BUND Dresden als Umwelt- und Naturschutzorganisation ein wichtiges Instrument zur Mitgestaltung unserer Stadt. Durch Stellungnahmen können Planungen verändert, angepasst, manchmal auch gestoppt und ein entsprechender Ausgleich für Baumaßnahmen sichergestellt werden.

Hier gilt: Umweltschutz ist Schreibtischarbeit. Das schreckt dich nicht und du hast Lust, dich mit deinen Kompetenzen für mehr Natur- und Umweltschutz in Dresden einzubringen? Dann komm zu unserem nächsten AG-Treffen. Wir freuen uns auf dich!

Nächste Termine

 

Ansprechpartner AG Beteiligungsverfahren

Portrait des Beisitzers Daniel Blume

Daniel Blume


Kamenzer Straße 35 01099 Dresden E-Mail schreiben Tel.: 0351 275 14800

BUND-Bestellkorb